WHITNEY WOLFE WILL MIT BUMBLE DAS DATING- UND BERUFSLEBEN REVOLUTIONIEREN

Dating Gleichheit von Männern Übergewicht

Februar von Antonia in LifestylePopkultur Datingapps gibt es viele. Neue Ideen sollten es werden — eine, die Frauen untereinander bestärkt. Am Ende ist es doch eine Datingapp geworden: Bumble. Zum deutschlandweiten Launch haben wir die US-Amerikanerin Whitney Wolfe zum Interview getroffen. Co-Gründer von Tinder, App-Ownerin von Bumble, eine von 30 unter 30 auf der Forbes-Liste und erst 27 Jahre alt. Ein Tausendsassa in der amerikanischen Start-Up-Szene. Man kann nicht behaupten, Whitney Wolfe ruht sich auf ihrem Erfolg auf. Im Gegenteil: Die junge Amerikanerin will noch viel erreichen — vor allem im Kampf für Gleichheit. Ein Grund, wie es zur Idee von Bumble kam.

Ähnliche Artikel

Podcast Female Shift: Die Zukunft ist weiblich In vielen Regionen der Erde sind Frauen bereits besser gebildet und erfolgreicher - und bewirken so einen grundsätzlichen Wandel unserer männerdominierten Welt. Die ökonomischen Wandlungsprozesse in Folge der Wirtschaftskrise werden den Megatrend Female Shift in den nächsten Jahren entscheidend vorantreiben. Im Global Gender Gap Report wird seit cleric sieben Jahren die weltweite Geschlechtergleichstellung untersucht. Faktoren, an denen die Verringerung des Gender Gaps festgemacht wird, sind der Zugang zu Gesundheitsversorgung, der Zugang wenig Bildung, die politische Beteiligung und wirtschaftliche Gleichstellung. Doch die Geschlechterkluft ist all the rage puncto Führungspositionen, Verdienstmöglichkeiten und Karrierelevel mehr immer stark spürbar. Die Feminisierung der Gesellschaft wird heute nicht mehr nur durch einen soziokulturellen Wertewandel vorangetrieben, sondern vor allem durch ökonomische Veränderungen und Neuorientierungen. Die wichtigsten Treiber dieser Entwicklung werden im Folgenden kurz beleuchtet.

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur

Weshalb soll der Mann immer der Eroberer sein? Veröffentlicht am Sie bidding darin Frauen die Kontrolle geben. Ob es jemals einen Text über den CEO von Facebook gab, der accordingly oder ähnlich eingeleitet wurde? Texte überzählig Whitney Wolfe beginnen immer wieder accordingly. Denn Whitney Wolfe ist vor allem eines: sehr selbstbewusst, bestimmt und klar in ihren Aussagen. Anzeige Und ja, die jährige Amerikanerin ist CEO und Gründerin einer der erfolgreichsten Networking-Apps der Welt — Bumble. Rund zweieinhalb Milliarden Nachrichten wurden schon verschickt, von Mitgliedern, die täglich im Durchschnitt unglaubliche 90 Minuten auf Bumble verbringen.

Kommentare