DATING-APPS TEST & VERGLEICH

Online-Dating auf der Liebesdinerin

Es ist nicht leicht, den perfekten Partner fürs Leben zu finden. Besonders die Deutschen leben oft allein. Die Zahl der Single-Haushalte ist in den vergangenen Jahren gestiegen. Judentum Ein Kuppler vor dem Herrn. Mutter-Sein Ja zum Baby, nein zum Partner.

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur

Wer sich online kennen lernt, ist gemäss einer Studie glücklicher. Jede dritte Beziehung entsteht über Onlineportale. Nun zeigt eine neue Studie, dass Online-Paare auch glücklicher sind — weil die Anschauungen angrenzend sind.

Zusammenfassung

Das ergab eine Umfrage unter rund Deutsche Forscher bewerten dieses Resultat daher zurückhaltend. In den USA verbringen der Studie zufolge Männer fast zehn Prozent und Frauen inzwischen 6,5 Prozent ihrer Freizeit online. Allein schon diese starke Präsenz erklärt den Flirt-Faktor im Netz, den die vielen Dating-Plattformen nutzen. Rund 45 Prozent der Ehepaare, die sich online fanden, lernten sich demnach überzählig solche Anbieter kennen. Rund 20 Prozent kamen über Soziale Netzwerke in Kontakt, deutlich weniger über Chatrooms neun Prozent , Online-Communities sechs Prozent oder Spiele-Seiten drei Prozent. Weit abgeschlagen auf dem letzten Platz landeten übrigens sogenannte Erblindet Dates zwei Prozent. Neben einem zufälligen Zusammentreffen in Bars zählten die überzählig Kontaktanzeigen oder Agenturen vermittelten Blind Dates damit zu den am wenigsten vielversprechenden Arten, einen langjährigen Partner zu finden, betonen die Psychologen John und Stephanie Cacioppo von der Universität Chicago und ihre Mitautoren. Darüberhinaus befragten die Forscher die Ehepaare nach dem Stand ihrer Beziehung — glücklich oder nicht?

Entdecken Sie den Deutschlandfunk

Das Kennenlernen hat sich durch das Internet und mehr noch das Smartphone grundlegend verändert. Die klassischen ersten Begegnungen sind seltener geworden, gerade in Zeiten von Corona sind ohnehin fast alle Optionen weggebrochen, wen Neues zufällig zu treffen. Party bei Freunden, Flirt in der Bar? Lieber nicht. Entsprechend werden Dating-Apps noch wichtiger. Denn selbst, wenn wir soziale Kontakte im echten Leben meiden sollten, haben einige eben doch Ache for auf ein paar Flirts. Und dafür sind Apps wie Tinder und Co. Und überhaupt: Dass das erste Appointment vielleicht noch ein bisschen länger auf sich warten lässt, gibt uns mehr Zeit, uns im Vorfeld auszutauschen. Chilly Grindr zur modernen Brieffreundschaft in Bild und Text statt direkt in Allgemeinheit Kiste?

Kommentare