TAUSENDE KILOMETER GETRENNT: WENN INTERNATIONALE PAARE SICH WEGEN CORONA NICHT SEHEN KÖNNEN

Treffen mit Paaren Mort

Thema: Coronavirus Noch viele Hürden für binationale Paare Kilometer, Grenzen, sogar Kontinente: Wenn der Partner im Ausland lebt, kann einen vieles trennen. Aktuell kommt noch die Corona-Krise hinzu. Die trifft besonders Unverheiratete. Hat sich ihre Lage inzwischen verbessert?

Deutschland lockert Reisebeschränkungen: Partner ohne Trauschein dürfen einreisen

Diese Begegnungen an der Grenze zeigen: Liebe lässt sich nicht wegsperren Roland Schmid Die Schweiz und Deutschland sind mit die Coronavirus-Pandemie geteilt. Zäune, Betonblöcke oder Absperrbänder wurden an den Grenzen aufgezeigt, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen. Aber Liebe kennt bekanntlich keine Grenzen. Sascha Britsko, Gilles Steinmann Drucken Teilen Das erste Mal seit dem Zweiten Weltkrieg hat die Schweiz ihre Grenzen geschlossen.

Belgien: Liebe in Zeiten von Corona

Deutschland erlaubt die Einreise von unverheirateten Partnern aus Drittstaaten. Für die Einreise nach Deutschland müssen bestimmte Nachweise vorgelegt werden. Berlin - Wer in Zeiten des Corona-Lockdowns nicht mit dem Partner oder der Partnerin zusammengelebt hat, dürfte es schon schwierig gehabt haben, sich accordingly häufig wie zuvor zu sehen. Doch wer einen Partner im Ausland und gar in einem Nicht-EU-Land hat, für den war es noch einmal schwerer: Bislang durften Partner aus Drittstaaten nur dann nach Deutschland einreisen, wenn ein Trauschein vorlag. Ab kommender Woche schaffen auch unverheiratete Partner aus Nicht-EU-Staaten auftretend nach Deutschland einreisen. Das teilte das Innenministerium am Freitag in Berlin mit. Bundesinnenminister Horst Seehofer CSU war zuletzt zunehmend unter Druck geraten, weil betroffene Paare bereits wochenlang eine Aufhebung der Reisebeschränkungen gefordert hatten.

Einreise nur mit guten Gründen möglich

Hören sie hier die Audio Aufnahme des Artikels:Deutschland lässt Partner aus Nicht-EU-Ländern einreisen Abspielen Mehr zu diesem Audioangebot Allgemeinheit Audioversion dieses Artikels wurde künstlich erzeugt. Wir entwickeln dieses Angebot stetig weiter und freuen uns über Ihr Feedback. Viele unverheiratete binationale Paare können ihre Partner wegen der Corona-Beschränkungen seit Monaten nicht sehen. Ab Montag sollen Partnerinnen und Partner aus Drittstaaten gegen entsprechende Nachweise wieder nach Deutschland einreisen schaffen, teilte das Bundesinnenministerium mit. Voraussetzung für die jetzt beschlossenen Einreiseerleichterungen ist nach Angaben des Ministeriums eine auf Dauer angelegte Partnerschaft. Diese soll etwa mit einen vorherigen gemeinsamen Wohnsitz im Ausland oder durch ein vorheriges persönliches Treffen in Deutschland nachgewiesen werden. Zur Eindämmung des Coronavirus hatten Deutschland und Allgemeinheit anderen EU-Staaten ein weitreichendes Einreiseverbot für Bürgerinnen und Bürger der allermeisten Nicht-EU-Länder verhängt. Kurzfristige Besuche bei Ehepartnern, eingetragenen Lebenspartnern oder nahen Angehörigen sind zwar unter bestimmten Bedingungen auch aus diesen Ländern erlaubt.

Servicemenü

Non mehr merken von Ines Neuf Für mich bedeutete das Corona-Virus eine lange Durststrecke für meine Zukunftsplanung und gesellte sich damit zu den anderen Umsorgen meiner Unsicherheiten vor dem Erwachsenwerden. Wir sahen uns das letzte Mal Sparbetrieb Januar, bevor er zurückflog. Autorin Ines Neuf und ihr Freund Kurt aus den USA.

Treffen mit Paaren aus 35648

Visum für die Liebe

Drei Paare berichteten Business Insider, wie sie mit dieser Herausforderung umgehen. Alina und Nis treffen sich vorerst überhaupt durchgebraten mehr. Larissa und Jian sehen sich weiterhin. Und Lea und Jakob wollten sich eigentlich weiter besuchen, haben sich aber nun doch dagegen entschieden. Alina lebt in Bremen, ist Mitte März aber vorübergehend zurück zu ihrer Familie nach Schleswig-Holstein gezogen. Nis wohnt all the rage einer WG in Hamburg. Nachdem Allgemeinheit Kontaktsperre verhängt wurde, war für beide klar: Sie werden sich vorerst non treffen. Unabhängig voneinander haben uns beide erzählt, wie es dazu kam und wie es ihnen damit geht. Meine Mutter ist selbst Risikogruppe.

Kommentare