TYPISCH TEENIE ODER PSYCHISCH KRANK?

Treffen Sie die Erdenteil

Wir möchten Sie einladen unseren Tannenbaum im Quartiersbüro am Nordring 52 mit nicht unbe-dingt weihnachtlicher Dekoration zu bestücken. Mit Blick auf das vergangene Jahr darf er auch nicht ganz so schön ausfallen. Vor Abriss der vorhandenen Gebäude ist es erforderlich, dass alle Bauteile, die mit Asbest belastet sind, fachgerecht entsorgt werden. Von Fassaden und Dächern, Wohnumfeldverbesserungen durch Entsiegelungen bis hin zur Gestaltung von Hof- Frei- und Gartenflächen ist vieles möglich. Ziel ist es, einen Beitrag zur Verbesserung der Wohnqualität und des Wohnumfeldes zu leisten. Hierfür stehen der Kolpingstadt Kerpen bis zum Jahr rund Strom sparen, Luft und Wasser verbessern, Lebensräume erhalten: Klimaschutz erstreckt sich auf viele Gebiete. Entsprechend vielfältig waren die Ideen. Jetzt hat die Kolpingstadt Kerpen drei Preistragende ausgewählt.

Werde Patin/Pate!

Typisch Teenie oder psychisch krank? Bei ihnen ist das Risiko eines Suizids nachher zu fach erhöht. Selbstmord ist unter den bis Jährigen die zweithäufigste Todesursache. Gut, wenn Eltern mögliche Warnzeichen wiedererkennen und handeln.

Header Top Menu

Weite Schulwege, Unkenntnis des deutschen Schulsystems, eine dem schulischen Lernen nicht angepasste Unterbringung und viele weitere Faktoren erschweren zusätzlich die schulische Eingliederung. Hier helfen ehrenamtliche Patinnen und Paten! In enger Abstimmung mit den Schulen begleiten Ehrenamtliche jeweils ein Patenkind für ein Jahr. Sie treffen die Kinder i. Wer kann mitmachen? Nach einer unverbindlichen Informationsveranstaltung, kannst du dich für das Projekt anmelden. Die Projektträger setzen sich mit den Eltern in Verbindung und bieten Allgemeinheit Teilnahme an dem Patenprojekt an. Willigen diese ein, wird das Kind für die nächste Patenrunde angemeldet.

Barrierearme Sprachen

Wer ist pro familia und was macht pro familia? Seit engagiert sich Person familia als gemeinnütziger Verein für eigenverantwortliche Familienplanung und selbstbestimmte Sexualität. Wir setzen uns national und international für Allgemeinheit Interessen von Frauen, Männern, Jugendlichen und Kindern im Kontext sexueller und reproduktiver Gesundheit und Rechte ein. Jeder Mensch hat das Recht auf Information und Bildung im Zusammenhang mit Sexualität und Familienplanung. Unsere Dienstleistungen umfassen deshalb Allgemeinheit Beratung, Information und sexualpädagogische Unterstützung. Als führender Verband in Deutschland zeigen wir den Menschen, die in unsere Beratungsstellen kommen, unterschiedliche Handlungsmöglichkeiten auf und verstärken ihre Wahlfreiheit. Unsere Angebote sind unabgeschlossen und zugänglich für Menschen jeden Alters, jeden Geschlechts, jeder sexuellen Orientierung und jeder Herkunft.

Azubis unterstützen Azubis

August änderte sich viel für Muhammet Yalniz. An diesem Tag begann er seine Ausbildung zum Chemikanten bei der Bayer AG in Wuppertal. Dass sich Muhammet aus dem niederrheinischen Kerpen bereits nach zwei Monaten sehr wohl in seiner neuen Heimat fühlt, hat er außerdem dem Programm Azubi-Patenschaften zu verdanken: Vom ersten Tag an hatte ich Ansprechpartner, die mir geholfen haben, mich zurechtzufinden. Die Idee: Wer, wenn nicht Azubis, die schon länger dabei sind, schaffen Neue dabei unterstützen, die Herausforderungen beim Beginn einer Ausbildung in einer fremden Stadt zu bewältigen? Laura Bohmann, Azubi zur Biologielaborantin im dritten Lehrjahr, gehörte zu den ersten Schützlingen und ist nun gemeinsam mit Linda Golde, Azubi zur Biologielaborantin im zweiten Lehrjahr, all the rage der JAV für das Projekt verantwortlich. Für die Ausbildung ist sie von Leipzig in das Kilometer entfernte Wuppertal gezogen. Ich fühle mich sehr zwar und möchte gern bleiben. In diesem Jahr wurde das Konzept überarbeitet und erweitert.

Kommentare