LOCATION INSIDER

Dating über Benötigte

Florian Bischof, Gründer und Entwickler von Mingl: Kommt ein Treffen zustande, ist man aber meist überrascht, wie sehr die Realität vom Profilbild abweicht. Dabei spielt die Ausstrahlung einer Person eine entscheidende Rolle, ob man jemanden attraktiv findet. Die Dating-App Mingl go-mingl. Dadurch werden lediglich Profile von Personen gesammelt, die sich im unmittelbaren Umfeld bis zu 30 Meter aufgehalten haben. Die Speicherung der Profile läuft automatisch im Hintergrund der App ab.

Sumtu will keine klassische Dating- App sein

Du hast bereits ein Abo? Mit der Sumtu gibt es jetzt ein weiteres Angebot, mit dem sich Menschen näherkommen können. Das Münchner Startup Sumtu bidding jedoch keine klassische Dating-App anbieten: Sparbetrieb Gegensatz zu herkömmlichen Flirt-Apps, bei denen Unbekannte miteinander verkuppelt werden sollen, liegt der Fokus bei Sumtu darauf, Hemmschwellen zu überwinden, um mit Menschen all the rage Kontakt zu kommen, auf die be in charge of bereits vorher ein Auge geworfen boater. Anfang September dieses Jahres erfolgte der offizielle Launch der iOS-App , all the rage Kürze soll auch die App für Android live gehen. Anzeige Gregor, es gibt schon jede Menge Dating-Apps. Weshalb habt Ihr noch eine entwickelt? Allgemeinheit Motivation dafür stammt noch aus meiner Schulzeit. Es gab da ein Mädchen, in das ich verliebt war — ich habe mich aber nie getraut, sie anzusprechen. Und Jahre später habe ich erfahren, dass es ihr genauso ging!

Mingl c/o Florian Bischof

Überzählig Bluetooth-Low-Energy: Dating-App lässt Nutzer offline flirten. April in News Singles anmingln: Überzählig die neue Flirt-App Mingleton können Nutzer in einem Umkreis von 50 Metern per Bluetooth-Low-Energy BLE Flirts anleihern. Dabei soll der bisherige Prozess — erst online Suchen, dann Sehen — umgekehrt werden. User sollen sich offline entdecken und können erst in unmittelbarer Nähe zueinander das Profil des Gegenüber aufrufen. Das ist mit dem eigenen Facebook-Account verknüpft. Nutzer, die über die App gegenseitiges Interesse bekundet haben, werden benachrichtigt. Geflirtet werden muss dann aber offline. Immerhin erspart man sich dadurch einen Korb.

Kommentare