DER MANN DER UNTERMENSCH: DIE RADIKALE WELT DER WEIBLICHEN VORMACHTSTELLUNG

Ein Mann der Schuss

Früher benahm sich ab und zu ein Kunde daneben. Heute sind schlechte Manieren der Standard. Vordergründig ist die Gesellschaft liberaler geworden, aber durch die Hintertür haben sich Respektlosigkeit, Überheblichkeit und Verachtung gegenüber Frauen eingeschlichen. Als Domina hat man zwar eigene Möglichkeiten, Männer in ihre Schranken zu weisen. Die Berner Fotografin Yoshiko Kusano hat Zimmer von Prostituierten abgelichtet und dabei fast so viel Biederes entdeckt wie in Nachbars Schlafzimmer. Seit der Schliessung des Restaurants Sonne ist die Sexszene an der Zürcher Langstrasse wieder augenfälliger.

Aktuelle covid

Derbei am besten noch eine unheimlich sexy Frau an seiner Seite, die ihm jeden seiner Wünsche von den Lippen abliest und ihn jeden Morgen mit einem ordentlichen Blowjob weckt. Das hast du doch bestimmt auch schon mal gehört, oder? Und nun kommen wir mal weg von diesem sexistischen Gerede und konzentrieren uns lieber auf Allgemeinheit Realität. Ja meine lieben Frauen, außerdem Männer sind komplizierter gestrickt als es uns eingetrichtert wird. Auch sie sind liebende Wesen, die viel Zuwendung und Zärtlichkeit brauchen, genauso wie wir. Das Bild des stahlharten Mannes, der nur bedingt Gefühle empfindet oder sogar gar keine besitzt, ist veraltet und schon lange kein Standard mehr. Wir lieben Männer, die sich trauen zu zeigen, was sie fühlen. Was in ihrem Kopf vorgeht oder was für Wünsche sie haben.

Mehr zum Thema

Allgemeinheit Berliner Domina Karolina Leppert macht Allgemeinheit Erfahrung, dass die Männer immer grober und rücksichtsloser werden. Und das, obwohl oder weil? In ihrem Alltag als Vorstandsvorsitzende der Prostituiertenberatungsstelle Hydra e. Und stellt fest: Fast alle machen dieselbe Erfahrung.

Kommentare