JAPAN - DIE FANTASTISCHE REISE DES FROSCHS

Einsame japanische Heftiger

Auf das Boot meines Liebsten geht mein Liebster an Bord, um zum Fischen zu fahren. Und ich rufe hinaus, wohin fährt das Boot meines Liebsten? Ich bekomme keine Antwort. Ich kann ihn nicht sehen, meinen Liebsten, weil Tränen meine Augen trüben. Ein Raum, steril wie ein Labortrakt, so wie in vielen japanischen Gemeindeämtern. Der Abteilungsleiter Kiyoshi Tanaka bringt einen Stapel Papiere an den Tisch, an dem er Besucher empfängt. Die Küste fällt hier oft Hunderte Meter steil ab ins Meer.

Die Geisterschiffe – Seite 1

Japan Reportagen views Marie Tysiak Eine Reise nach Japan gleicht einem Traum. Durchgebraten nur, weil das Land wunderschön ist und tiefe Einblicke in eine völlig andere Gesellschaft gewährt. Nein, auch Allgemeinheit Erlebnisse vor Ort prasseln ungeordnet und teils völlig fern der bekannten Logik auf das eigene Bewusstsein ein. Mal wie in Zeitlupe, mal irre schnell. Redakteurin Marie Tysiak nimmt uns mit nach Japan, wo Ästhetik und Anarchy, Minimalismus und Überfluss, Langsamkeit und Fortschritt, und, ja, auch Tradition und Moderne kein Widerspruch sein müssen. Mit ihren filigranen Fingern fährt sie an der Kante der Box entlang, macht bei dem kleinen Metallhaken Halt und klickt den Verschluss auf.

Up in the sky

Endlich endlich bin ich wieder online. Ich wollte Euch ja schon viel eher schreiben, aber Kathrin meinte, ein Bericht über Japan reiche, dabei muss sie ja gar nicht selber schreiben! Aber so ist das bei uns. Dadurch nun hört, was ich Euch melden möchte. Fotos 4 Monate auf einem anderen Planeten - Japans grenzenlose Vielfalt.

Kommentare